HomeReise Fotografie  |  ReiseinfosLänderinfos

Länderinformationen
Reise- und Länderinformationen



Reise- und Länderinformationen Jemen

 

Jemen im Überblick
Wissenswertes über die Republik Jemen
 

Kontinent: Asien
Hauptstadt: Sana'a
Staatsform: Islamische Präsidialrepublik
Amtssprache: Arabisch
Währung: 1 Jemen-Rial (YER) = 100 Fils
Einwohner: ca. 22,4 Mio. (Stand 2008)
Bevölkerungsdichte: 42,4 je km²
Fläche: 527.970,00 km²
Grenzländer: Oman, Saudi-Arabien
Zeitzone: MEZ + 2 Stunden
Flugzeit: k.A.
Klima: Überwiegend arid; humid im Südwesten und kühler im westlichen Hochland; trockener im Osten
Nationalfeiertag: 22. Mai - seit 1990 Tag der Vereinigung der Jemenitischen Arabischen Republik und der Demokratischen Volksrepublik Jemen

 

Wissenswertes über den Jemen
Jemen, mit der Hauptstadt Sana´a, liegt im Süden der Arabischen Halbinsel und grenzt im Norden an Saudi-Arabien, im Osten an Oman. Es umfasst eine Fläche von etwa 530.000 km² mit einer Bevölkerungsdichte von 42,4 Einwohner je km². Es grenzt im Süden an das Arabische Meer und im Westen an das Rote Meer; Dschibuti und Eritrea liegen hier nur wenige Kilometer entfernt jenseits der Küste. In Jemen kann man prinzipiell drei unterschiedliche Landschaften unterscheiden. Zum einen die Küstenebene mit sanft ansteigenden Gebirgsflanken und teilweise von früherem Vulkanismus geprägt. Weiter zum Landesinneren hin steile, im Westen oft über 3.000 m hohe Gebirge und anschließend daran ein Hochland mit Höhen um die 2.500 m. In den Küstengebieten herrscht ein feuchtheißes und sehr niederschlagarmes Klima, das Klima im Hochland ist das ganze Jahr über weitgehend trocken. Die Einwohner bestehen zu circa 97% aus Arabern, die Amtssprache ist somit arabisch und die Staatsreligion ist der Islam. Jemen ist politisch gesehen eine islamische Präsidialrepublik mit einem alle sechs Jahre gewähltem Parlament und einem alle sieben Jahre gewähltem Staatsoberhaupt. Das Straßennetz von Jemen befindet sich noch im Aufbau, Sand- und Schotterpisten sind keine Seltenheit. Im Norden des Landes konnte man in den letzten Jahren eine Zunahme des Tourismus verspüren.