HomeReise Fotografie  |  ReiseinfosLänderinfos

Länderinformationen
Reise- und Länderinformationen



Reise- und Länderinformationen Indien

 

Indien im Überblick
Wissenswertes über die Republik Indien
 

Kontinent: Asien
Hauptstadt: Neu-Delhi (New Delhi)
Staatsform: Bundesrepublik (im Commonwealth)
Amtssprache: Hindi und Englisch als Landessprachen, 21 weitere anerkannte Sprachen wie Bengali, Kashmiri, Marathi, Nepali, etc.
Währung: 1 Indische Rupie= 100 Paise
Einwohner: 1,130 Mrd. (Stand 2007)
Bevölkerungsdichte: 343,7 pro km²
Fläche: 3.287.590,00 km²
Grenzländer: Bangladesch, Bhutan, China, Myanmar, Nepal, Pakistan
Zeitzone: MEZ + 4,5 Stunden
Klima: Tropisch im Süden, gemäßigt im Norden; Monsun von Juni bis September
Flugdauer: Flugzeit bei Direktflug Frankfurt (FRA) - Delhi (DEL) beträgt in etwa 7h 15min.
Nationalfeiertag: 26. Januar - Tag der Republik, 15. August - Unabhängigkeitstag (seit 1947)

 

Weiterführende Reiseinformationen:

 

Wissenswertes über Indien:
Indien ist nach China der nächste erwachende Riese, der allein durch seine Bevölkerungszahl in naher Zukunft eine führende Rolle in der Welt spielen wird.

Vor 4.000 Jahren gehörte Indien zu den Hochkulturen des Planeten und verfügte über ein eigenes Schriftsystem, das bis heute nicht entziffert werden konnte. Im Mittelalter musste sich Indien gegen Eroberer aus dem arabischen Raum wehren, die den Islam in die nördlichen Regionen Indiens einführten. Hauptreligionen Indiens sind nach wie vor der Hinduismus und der sich seit dem 6. Jahrhundert verbreitende Buddhismus. Vom 16. bis zum 19. Jahrhundert wurden im Zuge der Beherrschung der Weltmeere durch die Schifffahrt an den Küsten Indiens portugiesische und britische Stützpunkte eingerichtet. Die britische Ostindien-Kompagnie übernahm faktisch ab 1756 die Herrschaft über Indien. 1947 wurde die britische Kolonialherrschaft beseitigt – Mahatma Gandhi wurde erster Staatspräsident.

Der kulturelle Reichtum des Landes ist auch heute noch enorm. Buddhistische Klosteranlagen, die bis zum 7. Jahrhundert errichtet wurden, demonstrieren, wie sehr die Religion das Land geprägt hat. Der Taj Mahal als Mogularchitektur aus dem 17. Jahrhundert gehört zum Weltkulturerbe. Auch Erinnerungen an die Kolonialzeit wie die viktorianische St. Paul's Cathedral in Kolkata und der zeitgenössische Lotustempel in Neu Delhi gehören zu den städtebaulichen Sehenswürdigkeiten des Landes.