HomeReisefotografie   |   ReiseinfosLänderinfos

Orinocodelta, Tucupita, Rio Orinoco
Weltenansicht Venezuela


Venezuela Highlights - Orinocodelta


 geographische Lage

:: Orientierung

Wir befinden uns in der Provinzhauptstadt Tucupita, welche der Anlauf- und Ausgangspunkt aller Deltatouren ist. Das Delta des Rio Orinoco umfaßt rund 25ooo km² - das entspricht der halben Schweiz -, reicht 36o km von Süden nach Norden, wird aus 4o Flußarmen und 194 Nebenflüsse gebildet und daher sollte man sich für einen Abstecher schon ein paar Tage Zeit nehmen. Die Sumpf- und Insellandschaft wird durch den Nationalpark Mariusa geschützt.

:: Das Orinocodelta

Durch das tropisch feuchte Klima bildet sich hier eine üppige Vegetation aus und eine reiche Tierwelt findet hier beste Lebensbedingungen.
In dieser Region, mit der 5oooo Einwohner zählenden Hauptstadt Tucupita, gibt es wenige menschlich besiedelte Gebiete. Die meisten Eingeborenen gehören zum Stamm der Waraos, sie leben zum Teil noch in ihren traditionellen Pfahlbauten, den Palafitos. Lediglich über das Wasser erreichbar, gibt es einige Missionsstationen.
 Nebenarm des Rio Orinoco Seit der deutsche Gelehrte Alexander von Humboldt (1769-1859) den Rio Orinoco und das umgebene Delta erkundete, hat es sich kaum verändert. Es ist ein absolutes Abtauchen in eine andere Welt. Eine unberührte Welt, der man sich nur unterordnen kann. Eine Welt unglaublichen Pflanzen- und Tierreichtums, mit einzigartigen Vögeln, Schmetterlingen in allen Größen und Farben, Affen, Zitteraalen, Anacondas und und und; ständig umgebenden von einer immergrünen und undurchsichtigen Wand.


Abenteuertouristen die ihre eigene Humboldt Expedition starten wollen, die freilich nicht nur gute Gesundheit, sondern auch Zeit mitbringen müssen, bieten eine Reihe von Dschungel-Camps Stützpunkte um einen solchen Trip zu wagen.
Normal Sterbliche sollten hingegen eine Tour mit Führung buchen, diese werden in Tucupita zu Hauff angeboten (4o US$ pro Person und Tag, mit Verpflegung, Schlafmöglichkeit, Boot und Führer ist ein angemessener Preis), oder ein paar Tage in einem der Camps verbringen um von dort aus Tagestouren in die grüne Hölle zu unternehmen.

:: Reisebericht

Das Orinocodelta in unserem Reisebericht: von Tucupita ins Flussdelta.

:: Fotos

Von unserem Trip ins Orinocodelta sind Fotogalerien entstanden.