HomeReisefotografie   |   ReiseinfosLänderinfos

 Reisebericht Gardenroute, Wilderness, Hermanus
Weltenansicht Südafrika

Booking.com


Reisebericht Südafrika - Garden Route -
Knysna - Wilderness - Cape Agulhas - Hermanus


16. Tag: Von Knysna nach Wilderness

Entlang der Gardenroute machten die beiden einen Zwischenstop in Knysna. Ein wenig Shopping, Sightseeing und das Flower Festival waren angesagt, meinte Sie. Und er? Ihn störte es nicht weiter, schließlich waren sie im Urlaub. Nach ein paar Stunden ging es weiter nach Wilderness. Hier fanden die zwei ein wahrhaft traumhaftes Guesthouse.
 Honeymoon Suite Das Wetter spielte mit und nach 2 Wochen stets auf Achse, war Erholung angesagt. Drei Nächte war die s.g. Honeymoon Suite des Guesthouses ihr Domizil. Eine 4o Quadratmeter große Dachterrasse hinter der fulminanten Glasfassade und ein echtes Himmelbett. Man konnte aus dem Bett heraus auf den Ozean blicken, vielleicht 3o Meter von diesem entfernt. Was will man mehr?
Ein echter Glücksgriff, zumal die beiden nur die Hälfte des Normal-Preises zu bezahlen brauchten. Die Fliesen im Bad waren noch nicht verfugt. Aber mal ehrlich: Wen stört denn so was?


17./18. Tag: Wilderness

In Wilderness: Wie schon erwähnt, war Erholung angesagt: Baden, Kanu fahren, Muscheln sammeln, nichts tun und faul sein.

19. Tag: Von Cape Agulhas nach Hermanus

 Walwatching Weiter Richtung südlichster Spitze des afrikanischen Kontinents, nach Cape Agulhas. Dort "treffen" Atlantischer und Indischer Ozean "aufeinander". Im Restaurant am Leuchtturm zum Mittag gestärkt, ging es nach Hermanus, auch das Sylt Südafrikas genannt. Und schon bei der Ankunft am Nachmittag sahen sie sie aus dem Auto heraus - die Wale. Gigantisch!!! Die beiden konnten gar nicht genug bekommen und setzten das Walwatching bis in die Nacht fort. Eigentlich wollten sie Hermanus durchfahren, aber fasziniert von den Walen blieben sie die Nacht.

2o. Tag: Auf nach Kapstadt

 Cape Agulhas Morgens nach dem English Breakfast saßen die beiden wieder auf den Felsen und schauten den Giganten der Meere zu. Beim Verlassen von Hermanus den Walen "Good Bye" gesagt, ging es nach Kapstadt. Es war super Wetter. Heute mußten die zwei auf den Tafelberg, denn es war wirklich keine einzige Wolke am Himmel. Gegen 14:oo Uhr in Kapstadt angekommen, fuhren sie also zur Seilbahn, die sie auf den Tafelberg brachte. Beide hatten sich sofort in diese Stadt verliebt !!! Ihr Guesthouse lag am Fuße des Tafelberges. Der Tafelberg wird nachts beleuchtet und man genießt den Anblick am besten beim Abendessen auf der Terrasse eines der Restaurants in der Longstreet.

mehr Fotos:

Hier eine Fotogalerie der Region um das: West-Kap. Oder kommt mit uns nach Kapstadt und der Kaphalbinsel..