HomeReisefotografie   |   ReiseinfosLänderinfos

Weltenansicht Südafrika

Booking.com


Der Pavian | Beschützer des Kaps


..:: Quickbox ::..

Name:
Klasse:
Ordnung:

Papio
Säugetier
Primaten

 Kappavian  Pavian  Kappavian

Allgemein:

Paviane leben in Horden von 2o bis 1oo Tieren zusammen. Untereinander herrscht dabei eine strenge Hierarchie.
Sie sind Allesfresser, ernähren sich aber hautsächlich von Insekten, Eidechsen, Würmern, Beeren und Wildfrüchten.
Das Füttern der Paviane ist strengsten verboten. Da sich laut Rangordnung zuerst die Ranghöchsten Tiere über das Futter hermachen dürfen. Werden sie nun von Menschen gefüttert, werden die Futtergeber folgerecht als rangniedriger eingestuft. Diese Einstufung bezieht sich dann auf alle Menschen. Beispielhaft für diese Verhalten sind die Paviane am Kap.

Kappaviane:

 Kappavian mit Jungen Am Cape Point im Cape of Good Hope Nature Reserve werden die Tiere, beabsichtigt oder nicht, von den Touristen gefüttert. Verweigert man ihnen nun die "zustehende Nahrung", werden sie aggressiv und stehlen oder greifen sogar an. Das heißt, wer sich am Kap einen kleinen Snack gönnen will, sollte dies im Auto bei geschlossen Türen und Fenstern tun. Ansonsten wird man zur Belustigung anderer Touristen ganz schnell in die Rangordnung aufgenommen; was nicht unbedingt angenehm für den Betroffen ist!

Beobachtung:

Das Vorkommen der Paviane ist nicht nur auf die Wildparks beschränkt. Sie sind in ganz Südafrika stark verbreitet und bevorzugen bergiges/felsiges Gelände, wie es am Kap der Guten Hoffnung vorzufinden ist.