HomeReisefotografie   |   ReiseinfosLänderinfos

Weltenansicht Südafrika

Booking.com


Leopard


..:: Steckbrief ::..

Name:
Klasse:
Ordnung:
Größe:


Gewicht:

Panthera pardus
Säugetier
Raubtiere
Körperlänge: 110 - 150 cm
Schulterhöhe: 55 - 85 cm
Schwanzlänge: 50 - 60 m
30 - 80 kg

Lebensraum

Während der Leopard bis zum Ende der Eiszeit auch in Mitteleuropa beheimatet war, findet er heute nur noch in Afrika und Asien geeignete Lebensräume. Zu seinem Verbreitungsgebiet gehört fast der ganze afrikanische Kontinent mit Ausnahme der reinen Wüstengebiete der Sahara. Da unübersichtliche Landschaften und Bäume zu den bevorzugten Lebensräumen der Tiere gehören, bewohnen sie vor allem die dichten Regenwälder Zentralafrikas, sind aber auch in Savannen und Gebirgen zu finden. In Teilen der arabischen Halbinsel, in Indien bis zum Himalaya und Teilen Südostasiens werden geringere Bestände vermutet.

Verhalten

Der Leopard ist wie die meisten Raubkatzen ein Einzelgänger mit ausgeprägtem Territorialverhalten. Nur zur Paarungszeit werden mögliche Sexualpartner im eigenen Revier geduldet. Nach erfolgreicher Paarung ist das Weibchen etwa drei Monate lang trächtig. Die Jungen werden in Felshöhlen oder hohlen Baumstämmen zur Welt gebracht und von der Mutter allein aufgezogen. Nach eineinhalb bis zwei Jahren suchen sich die Jungen eigene Reviere, die oft in unmittelbarer Nähe zum Revier des Muttertieres liegen und sich sogar überschneiden können.

LeopardLeopardLeoparden Fotos: (c) F. Stober, www.afripix.de

Nahrung

Zu den Hauptbeutetieren gehören Hirsche und Antilopen, aber auch kleinere Tiere wie Wildschweine, Schakale und Paviane. Fehlt es an geeigneten größeren Beutetieren, fressen Leoparden auch Vögel, Reptilien und Insekten. So sind sie in der Lage, sich dem jeweiligen Nahrungsangebot der verschiedenen Regionen und Jahreszeiten anzupassen. Leoparden gehören durch diese Anpassungsfähigkeit zu den Raubkatzen mit der größten Verbreitung. Ist ein Beutetier erst einmal in Sicht, gibt es meist kein Entkommen mehr, da ein erwachsenes Tier bei der Jagd über 60 km/h erreichen kann.
Feinde
Leoparden haben wenige natürliche Feinde. Die größte Bedrohung geht von anderen großen Raubkatzen wie Löwen aus, die sich in ihr Revier verirren. Der größte Feind ist aber der Mensch, der ihren Lebensraum immer weiter einschränkt und ihren Bestand teilweise massiv bedroht. In weiten Teilen Asiens gilt der Leopard seit langem als vom Aussterben bedrohte Tierart, auch im nördlichen Afrika ist er kaum mehr zu finden.