HomeReisefotografie   |   ReiseinfosLänderinfos

 Südafrika Kapstadt
Weltenansicht Südafrika

Booking.com


Kapstadt - Sehenswürdigkeiten in Südafrikas Metropole


Orientierung

Südafrikas Metropole Kapstadt grenzt unmittelbar an den Atlantik und an die Kaphalbinsel mit dessen weltberühmten Kap. Umgeben ist Kapstadt von den wunderschönen Weinanbaugebieten und im Mittelpunkt erhebt sich der majestätisch anmutende Tafelberg, flankiert von Lion's Head und Signal Hill im Westen und Devil's Peak im Osten. Kurzum: Wir befinden uns "Am schönsten Ende Afrikas". Ein anderer Werbeslogan präferiert auch gern den Schluß "..der Welt". Und zweifelsohne ist Kapstadt eine der impulsantesten und überwältigsten Metropolen unserer Erde. Nur wenige haben eine solch grandiose, unverwechselbare Kulisse wie Kapstadt. Einen perketen Weitblick hat man vom Bloubergstrand, ein kleines Seebad 25 km nördlich von Kapstadt.

Kapstadt


Kapstadt

Lange Zeit war die Geschichte Kapstadts und seiner Umgebung identisch mit der Geschichte Südafrikas. Als erste Stadt, die in der Kolonialzeit im heutigen Südafrika gegründet wurde, blieb Kaapstad (afrikaans), Cape Town (englisch) oder auch iKapa (Xhosa) für die Buren, die über die Berge ins Landesinnere zogen, die „Mutterstadt”. Wie sie noch heute liebevoll genannt wird. Unter britischer Herrschaft war Kapstadt von 18o6 bis 191o Hauptstadt der britischen Kapkolonie. Seither ist sie Parlamentshauptstadt des Landes. Bis 2oo4 siedelte die Regierung, während der ein halbes Jahr dauernden Sitzungsperiode des Parlaments, von Pretoria nach Kapstadt über. Nun bildet die Hauptstadt der Provinz Westkap den ausschließlichen Sitz des südafrikanischen Parlaments. Bürgermeisterin ist seit 2oo6 Helen Zille, eine deutschstämmige Südafrikanerin.
Wirtschaftlich, als Hauptsitz vieler Firmen, ist Kapstadt ebenfalls kulturell, mit Uni, Theater, Opernhaus, ein wichtiges Zentrum. Kapstadt lebt neben dem Tourismus vor allem von der Textilherstellung und der Informationstechnologie. Auch die Werbebranche ist in diesem Zusammenhang zu nennen.
Den größten Bevölkerungsanteil Kapstadts haben die Coloureds, unter denen die Kap-Malaien eine sehr eigenständige Gruppe bilden. Der lange Zeit eher geringe Anteil der Schwarzen nahm durch die seit dem Ende der Apartheid wachsende Landflucht, vor allem aus Transkei und Ciskei, rasch zu. Von den dabei entstanden Squatter-Siedlungen am Stadtrand gibt es mehrere. Für den Besucher ist es heute möglich sich die z.T. krasse Diskrepanz zwischen arm und reich, die hier besonders augenscheinlich wird, auf geführten Touren durch diese Townships zu verdeutlichen. Nach wie vor bleiben Alleingänge, ob mit oder ohne Kamera und anderen Accessoires behängt, gefährlich.

black and white

In den Townships vor Kapstadt leben überwiegend dunkelhäutige Menschen; Kapstadts Zentrum und Küste wird vorrangig von hellhäutige Menschen bewohnt. Die Einwohnerzahl wird auf 3,2 Millionen geschätzt. Genaue Angaben sind allerdings nicht möglich, da niemand sagen kann, wie viel Menschen nun wirklich in den Townships leben. Das Leben zwischen "Schwarzen und Weißen" verläuft relativ friedlich. Es gibt aber auch Ecken an denen man sich als "Weißer" in der Dunkelheit nicht mehr aufhalten sollte, dazu zählt auch das Stadtzentrum.
Es ist eine multikulturelle Stadt aller Rassen und Hautfarben. Die Eigenarten der verschiedensten ethnischen Gruppen sind jedoch erhalten geblieben.

modern and historical
 Kapstadt - Innenstadt In Kapstadt findet man sowohl moderne als auch geschichtsträchtige Architektur.
Zu den modernen Bauwerken zählen z.B. die riesigen gläsernen Bankgebäude und die Firmensitze anderer großer Unternehmen, die Region Camps Bay, in der sehr vermögen Leute ihre Villen haben (darunter auch einige Europäer) und die Viktoria & Alfred Waterfront, ein riesiges Einkaufszentrum.
Man findet aber auch eine Reihe an Gebäuden aus der Kolonialzeit, zum Teil Wohnhäuser bzw. Gästehäuser, Museen, Kirchen und Denkmäler.
Bei einem Bummel durch Kapstadt schlendert man irgendwann zwangsläufig über den Green Market Square. Ein wunderschöner Trödelmarkt umgeben von kleinen Geschäften, zahlreichen Bäumen und einer sehr gut erhaltenen alten Kirche. Hier kann man typisch afrikanische Souveniere aller Art ergattern, umgeben von einem Mix aus alt und neu.

Sehenswertes im Stadtzentrum von Kapstadt
Company's Garden
Die früheren Gärten der Holländisch-Ostindischen Handelskompanie.
Der heute als botanischer Garten fungierende Park sorgt für willkommene Ruhe und Entspannung nur wenige Minuten vom Gedränge der geschäftigen Innenstadt entfernt. Rosengärten, Springbrunnen, zahlreiche exotische Pflanzen und Tiergehege sowie ein kleines Restaurant laden zum Verweilen ein.

Green Market Square
Dieser ist ein paar Zeilen zuvor schon beschrieben.


 Viktoria & Alfred Waterfront Viktoria & Alfred Waterfront
Aus maroden Lagerhallen vergangener Zeiten ist eine im historischen Charakter initiierte Amüsier-Meile mit unzähligen Modeboutiquen, Bistros und Kneipen ( Hardrock Cafe/Planet Hollywood ) geworden. Das Two Oceans Aquarium zeigt zahlreiche Lebewesen aus Tier und Pflanzenwelt des Indischen und Atlantischen Ozeans. In Kapstadt ist wohl der sicherste Platz hier an der A & V Waterfront.

Longstreet
Longstreet ist mehr als nur eine Straße in der südafrikanischen Metropole Kapstadt. Sie liegt inmitten von kap-holländischer Eleganz und viktorianischer Dekoration, farblosen Bürogebäuden, zylindrischen Türmchen und geschwungenen Fensterfronten. Bauten mit Kolonnaden, Erkern mit schmiedeeisernen Brüstungen und Gittern, blaue, pfirsichfarbene und violette Häuser mit Stuck und Holzpaneelen.

Signal Hill
Den zum Meer hin vorgelagerten und 364m hohen Signal Hill kann man mit dem Auto leicht über die Kloof Nek Road erreichen und auch von dort eine herrliche Aussicht bekommen. Insbesondere bei Nacht ist der Signal Hill ein sehr begehrtes und sehenswertes Ziel, da es einen atemberaubenden Blick auf Downtown Kapstadt mit dessen hellen Beleuchtung bietet. Noch schöner ist nur der Anblick des Tafelbergs wenn dieser mit Flutlicht angestrahlt wird.

Tafelberg
Erst der Tafelberg hat Kapstadt das Attribut gegeben, das die Stadt zu einer der "schönst gelegenen Städte der Welt" gemacht hat. Wenn an einem Tag die Tafel nicht mit Wolken behangen ist, sollte man die Chance am Schopfe fassen und sich auf den Weg hinauf begeben. Eine Möglichkeit ist der Fußmarsch, die andere die Seilbahn. Vom Bergmassiv hat man einen grandiosen Ausblick über Kapstadt und die Kaphalbinsel, auf Robben Island, den Lion's Head und den Signal Hill.

Söhne der Stadt

• J.M. Coetzee, südafrikanischer Schriftsteller, geboren Kapstadt; Literaturpreisvorauswahl: Nobelpreis für Literatur, als erster Autor zweimal den Booker Prize erhalten (wichtigster britischer Literaturpreis)


Reisebericht

Kapstadt in unserer Reisereportage über Kapstadt, das Cape Wineland und die Kaphalbinsel.

mehr Fotos

Fotoaufnahmen gibt's noch ein paar in der Fotogalerie über Kapstadt und die Kaphalbinsel zu sehen.