HomeReisefotografie   |   ReiseinfosLänderinfos

Weltenansicht Südafrika

Booking.com


Südafrika Bücher - Buchtipps Südliches Afrika




Roman: „Das lange Schweigen” - von Etienne van Heerden
Das lange Schweigen Verlag: Bertelsmann
ISBN: 978-357ooo8o65
Seiten: 5o8
Einband: Buchleinen
Erschienen: Februar 2oo4
In Kürze:
Eine kraftvolle Stimme aus Südafrika: Was Isabel Allendes "Geisterhaus" und Gabriel Garca Marquez' "Hundert Jahre Einsamkeit" für Südamerika sind, ist Etienne van Heerdens Epos "Das lange Schweigen" für die junge Republik am Kap der Guten Hoffnung: Spurensuche, Vergangenheitsbewältigung, Versöhnung und Sinnstiftung für eine vormals tief gespaltene Gesellschaft auf dem Weg in die Zukunft.
Genauso kündet der C. Bertelsmann den 2oo4 in deutscher Übersetzung herausgebrachten Roman Das lange Schweigen von Etienne van Heerden an. Deon Meyer, der kürzlich mit dem DEUTSCHEN KRIMI PREIS 2006 ausgezeichnet wurde, bezeichnet den Autor kurz als: brillianten Schriftsteller!

Leseprobe:
Hier findet Ihr einen kurzen Textausschnitt: http://www.afrikaroman.de/buch/leseprobe/autor_vanheerden.php
Roman: „Roter Staub” - von Gillian Slovo
Roter Staub Verlag: Fischer (Tb.)
ISBN: 978-3596156689
Seiten: 333
Einband: broschiert
Erschienen: Juli 2oo3
In Kürze:
Gillian Slovo erzählt von den Nachwehen der Apartheid. Eine junge Anwältin aus New York kehrt zurück an den Ort ihrer Kindheit. Vor der Wahrheitskommission soll sie die Anhörung zweier Männer beurteilen: die des weißen Polizisten Dirk Hendriks, der Amnesie beantragt hat, und die von Alex Mpondo, seinem Opfer, das von Hendrix gefoltert wurde. Gillian Slovo hat einen aufwühlenden Roman geschrieben, der so spannend wie berührend, so engagiert wie herausragend erzählt ist.

Rezension:
Hier findet Ihr eine kurze Buchbesprechung: http://www.afrikaroman.de/buch/rezensionen/autor_slovo.php
Roman: „Das Herz des Jägers” - von Deon Meyer
Das Herz des Jägers Verlag: Rütten & Loening
ISBN: 978-3352oo7279
Seiten: 4o9
Einband: gebunden mit Schutzumschlag
Erschienen: August 2oo5
In Kürze:
Ein Mann. Ein Auftrag. Eine rasante Flucht durch ein gefährliches Land

Thobela führt ein bürgerliches Leben in Kapstadt, Südafrika. Er ist in Miriam verliebt, kümmert sich um deren Sohn und arbeitet in einer Motorradwerkstatt. Niemand weiß, daß Thobela ein Killer war, der im Namen der Befreiungsbewegung tötete. Bis eines Tages die Tochter eines alten Freundes vor seiner Tür steht. Ihr Vater, ein ehemaliger Regierungsbeamter, ist gekidnappt worden, weil er eine Festplatte mit belastendem Material besitzt. Thobela eilt seinem Freund zu Hilfe, doch schon am Flughafen wird er vom südafrikanischen Geheimdienst abgefangen. Es gelingt ihm zu fliehen - und nach langer Zeit erwachen seine alten Instinkte wieder. Auf einem Motorrad jagt er quer durch das Land.

Deon ist mit "Das Herz des Jägers" nicht nur ein außergewöhnlicher Thriller mit einem besonderen Helden gelungen - er führt dem Leser auch vor Augen, welche Veränderungen Südafrika in den letzten Jahren erfahren hat. Und ganz nebenbei - bei der Roman-Recherche hatte er einen offiziellen Grund seine geliebte GS aus der Garage zu holen und die gesamte "Fluchtstrecke" abzufahren.

Rezension:
Hier findet Ihr einige kurze Buchbesprechungen: http://www.afrikaroman.de/buch/rezensionen/meyer-das-herz-des-jaegers.php

Roman: „Tsotsi.” - von Athol Fugard
Tsotsi Verlag: Diogenes
ISBN: 978-3257235654
Seiten: 336
Einband: broschiert
Erschienen: April 2oo6
In Kürze:
Ein Plädoyer für Menschlichkeit

Südafrika in den Zeiten der Apartheid. In den Townships der Schwarzen herrschen Armut, Gewalt und Kriminalität. Kaltblütige Gangs schrecken vor nichts zurück, wenn es darum geht, an Geld zu kommen oder Macht zu demonstrieren. Dazu gehört auch Tsotsi ein junger Mann ohne Vergangenheit, dessen Zukunft nicht weiter reicht als bis zu seiner nächsten Tat. Doch als ihm eines Tages bei seinen Raubzügen ein Säugling in die Hände fällt, steigen plötzlich auch immer mehr Erinnerungen an seine eigene Kindheit in ihm auf. Erinnerungen, die er bislang erfolgreich verdrängt hat. Und erstmals kommt er ins Nachdenken darüber, wer er ist, was er tut und vor was er davonläuft. Er merkt, daß sein Leben nicht so weitergehen kann wie bisher und daß sein selbstgewählter Name nicht sein Name ist. Denn Tsotsi bedeutet im Ghetto-Slang Gangster. Tsotsi wurde Anfang der 6oer Jahre geschrieben, konnte jedoch erst 198o veröffentlicht werden.
Dass seine Thematik aktueller denn je ist, zeigt der gleichnamige Film von 2oo6, für den das Buch als Vorlage diente (Regie: Gavin Hood, mit Presley Chweneyagae in der Rolle des Tsotsi). Der Film Tsotsi erhielt in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" den Oscar 2oo6.

Rezension:
Hier findet Ihr eine kurze Buchbesprechung: http://www.afrikaroman.de/buch/rezensionen/autor_fugard.php

Roman: „Die Madonna von Excelsior” - von Zakes Mda
Die Madonna von Excelsior Verlag: Unionsverlag
ISBN: 978-3293oo3484
Seiten: 32o
Einband: gebunden mit Schutzumschlag
Erschienen: August 2oo5
In Kürze:
"Die Madonna von Excelsior" erzählt die Geschichte zweier Generationen der schwarzen, weißen und nicht zuletzt der farbigen Bevölkerung Südafrikas, untrennbar verknüpft mit der politischen Entwicklung im Land.
Der Roman beginnt in den 7oer Jahren des vorigen Jahrhunderts. Im Herzen Südafrikas und fest in der Hand der Buren - Minderheit liegt die Provinz Free State und das Städtchen Excelsior mit der Schwarzensiedlung Mahlatswetsa.
Die in Excelsior lebenden Buren sind zumeist Farmer, eng mit ihrer Kirche verbunden und vor allem eins: glühende Verfechter der Rassentrennung, die sexuelle Kontakte zwischen Schwarzen und Weißen strikt untersagt und mit Strafen ahndet. Aber auch im Städtchen Excelsior werden, wie seit Anbeginn der Besiedlung Südafrikas durch weiße Farmer, farbige (gemischtrassige) Kinder geboren...

Rezension:
Hier findet Ihr eine kurze Buchbesprechung: http://www.afrikaroman.de/buch/rezensionen/die-madonna-von-excelsior-zakes-mda.php
Roman: „Fang an zu leben” - von Nadine Gordimer
Fang an zu leben Verlag: Berlin Verlag
ISBN: 978-3827oooo71
Seiten: 256
Einband: gebunden
Erschienen: August 2oo6
In Kürze:
Der Ökologe Paul Bannerman, 35, hat einen festen Job, eine erfolgreiche Ehefrau und einen kleinen Sohn. Er glaubt, das Leben unter Kontrolle zu haben - bis man eine Krebserkrankung diagnostiziert. Er wird zeitweilig sogar zu einer Gefahr für seine Mitmenschen, denn infolge der Behandlung ist er "radioaktiv. Um Frau und Kind zu schützen, begibt sich Paul in freiwillige Quarantäne im Haus seiner Kindheit, umsorgt von den Eltern, Adrian und Lyndsay. Unversehens wird Paul vom Ehemann und Vater wieder zum Sohn - mit weitreichenden Folgen fr alle Beteiligten. Paul reflektiert seine Ehe und den Job bei einer großen Naturschutzorganisation, der mit den Ansichten seiner Frau kaum zu vereinbaren ist. Und auch die scheinbar so perfekte Ehe von Adrian und Lyndsay gerät in eine Krise, als verdrängte Emotionen wieder an die Oberfläche kommen und eine unerwartete Wendung in ihrer Beziehung eintritt ...
Gordimer zeigt sich einmal mehr als brillante Analytikerin unserer Ängste und Hoffnungen, schonungslos gibt sie Einblick in die Tiefe der menschlichen Seele.