HomeReisefotografie   |   ReiseinfosLänderinfos

Neuseeland
Weltenansicht Neuseeland



Neuseeland Klima, Wetter & beste Reisezeit


Neuseeland liegt auf der Südhalbkugel der Erde. Aus diesem Grund sind die Jahreszeiten dort genau entgegengesetzt zu denen in Europa. Der Sommer dauert von Dezember bis März und der Winter von Juni bis September. Die wärmsten Monate sind im Januar und Februar, wobei Ende September bis Anfang Mai das Klima noch sehr mild ist. Die Durchschnittstemperaturen im Sommer liegen bei 20 bis 30 Grad, im Winter zwischen 10 bis 15 Grad.

Auch regional ist das Klima unterschiedlich. Je weiter man Richtung Süden reist, desto tiefer sinken die Temperaturen. Im Norden Neuseelands herrscht ein subtropisches Klima und im Süden ein gemäßigtes Meeresklima. Die Niederschlagsmengen sind im Süden am höchsten. Im Osten dagegen regnet es nur selten. An sich ist das Wetter in Neuseeland sehr wechselhaft. Aufgrund der starken Winde kann es vorkommen, dass morgens noch Schnee liegt und das es mittags dann so warm ist, dass man ein T-Shirt tragen kann.

Eine optimale Reisezeit gibt es in Neuseeland nicht. Da das Wetter äußerst wechselhaft ist, sollte man sich auf jedes Wetter vorbereiten. Es gibt sowohl sehr sonnige, wie auch sehr verregnete Tage. Im Allgemeinen ist Neuseeland ein gutes Ganzjahresreiseziel. Die Winter sind nicht zu kalt und die Sommer nicht zu heiß.