HomeReisefotografie   |   ReiseinfosLänderinfos

Katalonien
Weltenansicht Katalonien

Booking.com


Barcelona - Reisebericht Barcelona


Was geschah also...
Wir flogen am Samstag von Lübeck um 20 Uhr ab und kamen in Girona um 22.30 Uhr an. In Girona stiegen wir direkt am Airport in einen der bereits wartenden Busse und starteten um 23 Uhr die einstündige Fahrt ins etwa 100 km südlich liegende Barcelona.

Vom Busbahnhof dann mit dem Taxi ins vorreservierte Hotel...Ankunft im Hotel kurz nach Mitternacht...Gepäck aufs Zimmer...Tapabar um die Ecke...Urlaub beginnt schlagartig...ideal...

Das Hotel (****) befand sich in der Carrer de Mallorca im ruhigen Stadtteil Eixample. In dieser Straße gibt es mehrere gute Hotels und von hieraus kann man gut zu Fuß die Altstadt erkunden. Weiterhin gibt es hier auch mehrere Offerten guter Gastronomie. Auf keinen Fall unerwähnt darf an dieser Stelle die Cerveseria Catalana – in der Carrer de Mallorca 236 - bleiben. Sie war für uns die perfekte Tapabar schlechthin...super Tapas, super Getränke, super Service, Preise angemessen...mehr geht einfach nicht! Sogar das Warten, wenn es am Abend voll wird, ist gut organisiert.

Sonntag und Montag lagen für die Altstadterkundung vor uns. Am Dienstag stand dann das vorreservierte Mietauto in Girona zur Abholung bereit.

Abgesehen davon, das Barcelona eine der wenigen Metropolen ist die direkt am Meer liegen und einen eigenen Strand besitzen hat uns Folgendes beeindruckt:

  • Casa Batllo, am Passeig de Gracia Nr. 43: Architektonisch radikaler und faszinierender organischer Umbau eines Hauses, von Gaudi. Eintritt 16,- ermäßigt 13,- EUR ... ist gut angelegt.
  • Casa Milla steht gegenüber: Auch Gaudi.
  • La Sagrada Familia: Gaudis unvollendetes Meisterstück. Eine Predigt aus Stein. Eine Kirche mit ungewöhnlicher Formensprache abseits herkömmlicher Stile. Als Gaudi 1926 starb hatte er 43 Jahre seines Lebens diesem Werk gewidmet. Bislang sind nur acht der geplanten 12 Türme errichtet. Sie symbolisieren die Apostel. Zwei weitere sollen diese dann noch überragen: «Jesus und Maria».
  • Mercat la Boqueria: Spezialitätenmarkt direkt an der Rambla, Frische Obstsäfte 1,- Euro, Schinken, Käse...
  • Barri Gotic: gotisches Viertel, auf römischer Stadtstruktur basierender Stadtteil mit kleinen Gassen, Szene- Geschäften, Museen und vielen architektonischen Details

Weiterhin lohnt natürlich der Besuch des Miromuseums und des Picassomuseums. Im oberen Teil der Stadt befindet sich ein sehenswertes Benediktinerkloster. Es liegt wie viele andere unerwähnte Highlights der Stadt auch auf der Route der Stadtrundfahrt per Doppeldeckebus. Diese Stadtrundfahrt ist zum Beispiel auf dem Placa de Catalunya sowie vor der Sagrada Familia buchbar.
Eine umfassende detaillierte Beschreibung Barcelonas würde hier sicher den Rahmen sprengen und bedarf natürlich eines längeren Aufenthaltes.

Empfehlenswert für die von mir geplante kleine Katolonienrundreise mit Stippvisite in Barcelona ist der Reiseführer „Katalonien” vom Michael Müller Verlag.

Weiterreisen ...

Weiter im Reisebericht unseres Spanien Urlaubs nach:

Tipp für Unterkünfte in Barcelona

In Barcelona gibt es viele verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten, von Hotels, über Hostels, B&B's und Ferienwohnung - für jeden ist etwas dabei. Wer gerne leben möchte wie die Katalanen, sollte sich nach einem kleinen Stadthotel in einem der Studentenviertel umsehen.

Fotos und Bilder aus Barcelona: