HomeReisefotografie   |   ReiseinfosLänderinfos

Katalonien
Weltenansicht Katalonien

Booking.com


Katalonien - Reisebericht einer Spanien Reise


Anfang Juni 2008 haben wir eine 12tägige Erlebnisreise durch den Nordosten Spaniens angetreten. Der Urlaub sollte den Charakter einer Rundreise in einem landschaftlich wie kulturell sehr abwechslungsreichen Gebiet Europas haben ohne dabei den dringend notwendigen Erholungsaspekt außer acht zu lassen.

Das an Frankreich im Norden ebenso wie an das Mittelmeer im Osten angrenzende Katalonien bot sich neben der hervorragenden Flugverbindung nicht zuletzt auch deswegen an, da hier auf relativ engem Raum viel zu erkunden ist und somit die Fahrtzeiten mit dem Mietauto gering bleiben. Die Gesamtstrecke betrug am Ende kaum 1.000 km.

Das aus Erfahrung vergangener Urlaube liebgewonnene Grobschema des Urlaubs bestand auch diesmal darin, am Anfang viel zu erleben um dann zum Ende hin viel zu erholen. Es ist für mich immer unmöglich gewesen irgendwohin zu fliegen und dort sogleich tagelang nur in der Hängematte Kaltgetränke zu konsumieren. Mein Körper braucht immer etwa eine Woche um langsam auf Hängematte runterzufahren. Und diese Phase ist es die sich für Expeditionen und Städtetrips anbietet. Man kann hier wunderbar Eindrücke sammeln und zwischendurch in guten Tapabars oder Cerveserias schon mal Stück für Stück auf Relaxen umschalten.

Der konkrete Ablaufplan sah im Überblick wie folgt aus:

  • Kultur in Barcelona
  • Wandern in den Pyrenäen
  • Erholen am Strand ...

Eine für mein Empfinden perfekte Kombination...

Weiterreisen ...

Weiter im Reisebericht unserer Spanien Reise nach:

Kommentar zu: Katalonien - Reisebericht einer Spanien Reise

Laplaya schrieb am 25. Sept. 2009
  • Hallo!
    Ich bin hier zum allerersten Mal und habe gerade den Bericht "Katalonien - Reisebericht einer Spanien Reise" gelesen - unglaublich toll beschrieben und sehr treffend.
    Zwei Anmerkungen wollte ich aber machen:

    1. Irrtümlicherweise wird angegeben, daß Dalí in Cadaqués geboren wurde. Das ist leider falsch. Er wurde (und ist begraben) in Figueres.

    2. Sort, im Pallars sobirà, hat so eine Trefferquote an Millionären, weil es dort eine "Lottoannahmestelle" gibt, die in ganz Spanien bekannt ist. Und weil sie eine so große Nachfrage nach Losen der "Lotería Nacional" haben, müssen halt viele kaufen und so, rein mathematisch berechnet, muss es dort viele Gewinne geben. Und warum kaufen dort so viele Menschen? "Sort" auf Katalanisch heißt schlicht und ergreifend "Glück" und so heisst tatsächlich die "Hauptstadt" des Kreises "Pallars Sobirà".

    Vielen Dank für den tollen Beitrag und schöne Grüße, Laplaya