HomeReisefotografie   |   ReiseinfosLänderinfos

 Mecklenburg Vorpommern
Weltenansicht Mecklenburg Vorpommern





Klima & Wetter in Mecklenburg Vorpommern


Deutschland liegt in der gemäßigt kühlen Westwindzone zwischen dem Atlantischen Ozean und dem Kontinentalklima im Osten.

Für Mecklenburg Vorpommern heißt das, der Wind weht häufig aus westlichen Richtungen. Mit kühlen, feuchten Wintern und milden Sommern ist Mecklenburg Vorpommern das ganze Jahr über eine Reise wert. Auch wenn in den letzten Jahren die Temperaturen im Sommer nicht mehr wirklich als mild bezeichnet werden können, schafft die leichte Meeresbrise am Küstenstreifen mitunter eine angenehmen "Abkühlung".

Als Anrainer zur Ostsee verfügt das Bundesland Mecklenburg Vorpommern über einen natürlichen Regulator. Da sich Wasser bekanntlich langsamer erwärmt/abkühlt als Luft, sind die Temperaturen im Herbst milder als in Süddeutschland. Im Frühjahr verhält es sich anders herum.

Eine Tendenz der letzten Jahre zeigt, dass selbst Ende September noch sehr angenehme Temperaturen von 25°C erreicht werden können. Wodurch sich die Badesaison an der Ostsee immer weiter verlängert.

Die Ostseeregion vor allem die Insel Usedom hat die deutschlandweit höchste Zahl an Sonnentagen im Jahr.